20.10.2018, 07:17 Uhr Einsatz 49/2018 Alarmübung

Osterode, Papenhöher Weg

Einsatzbericht:

Am 20.10.2018 um 07.17 Uhr wurden die Kräfte der Feuerwehr Lasfelde mit dem Stichwort ,, eingeklemmte Person unter Container Lage unklar“ zur Unterstützung der Feuerwehr Osterode in das Industriegebiet Leege gerufen. Dies war der Beginn einer groß angelegten Übung einer Gefahrgutlage für Einsatzkräfte aus ganz Süd Niedersachsen. Nach dem der Löschzug Lasfelde an der Einsatzstelle eintraf wurde der Zugführer durch den Einsatzleiter der Feuerwehr Osterode in die Lage eingewiesen. Ein Mitarbeiter eines Entsorgungsbetriebs wurde auf Grund eines Sturmtiefs bei Arbeiten unter einem Container begraben. Als die Kräfte der Feuerwehr Osterode mit der Rettung der Person begonnen gab es auf dem Gelände eine Explosion mit Feuerschein. Noch während der Lageeinweisung kam ein Mitarbeiter eines chemieverarbeitenden Nachbarbetriebs auf die Einsatzkräfte zu und berichtete von Kanister und Lagertanks für Chemikalien, die durch die umgestürzten Bäume stark beschädigt wurden. Der Löschzug Lasfelde fuhr daraufhin den Nachbarbetrieb von der Gelände Rückseite an. Der Zugführer und die Gruppenführer der 1. und 2. Gruppe erkundeten nun gemeinsam die Lage. Aus der Ferne konnten unzählige leckgeschlagene Kanister und Gebinde festgestellt werden. Zur weiteren Lageerkundung wurde der Angriffstrupp unter schwerem Atemschutz eingesetzt. Die Gruppe TSF/TLF baute eine Notdekon für die vorgehenden Trupps auf. Um sich Zugang zum Gebäude zu verschaffen lies der Zugführer die Brandmeldeanlage über das Freischaltelement auslösen. Die Besatzung des GW-L2 baute derweil eine Wasserversorgung über einen Unterflurhydrant auf. Nach Übermittlung der UN Nummern an die Besatzung des ELW recherchierte diese nach den freigesetzten Stoffen. Es handelte sich um Natronlauge, Styrol, Essigsäureanhydrit und 32 %ige Salzsäure, diese trat aus einer gebrochenen Leitung eines 10000 Liter fassenden Lagertanks aus. Die Leitung wurde aufgrund eines umgestürzten Baums beschädigt. Sofort nach dieser Erkenntnis forderte der Zugführer Lasfelde den Gefahrgutzug Nord des LK Göttingen bei der Einsatzleitung an. Nach dem unser Zugführer die Führungskräfte des Gefahrgutzuges in die Lage Eingewiesen hatte übernahm er die Leitung für diesen Einsatzabschnitt. Eine weitere Führungskraft wurde dem Zugführer des Gefahrgutzuges als Führungsassistent zur Verfügung gestellt. Die Kräfte der Feuerwehr Lasfelde unterstützten den Gefahrgutzug beim Bergen der Kanister und beim Abdichten der Salzsäureleitung. Gegen Mittag wurden die Kräfte der Feuerwehr Lasfelde und des Gefahrgutzuges Göttingen durch die Feuerwehr Schwiegershausen und der Umweltfeuerwehr Northeim abgelöst.

Fahrzeuge der Feuerwehr Lasfelde am Einsatzort:

ELW , LF 10TSF, TLF 8/18 W, MTW, GW-L2

Feuerwehr Osterode mit:

ELW 1, HLF 20/24, TLF 16/25, DLK 23/12, RW 2, GW-L1, LF 10 und MTW

Gefahrgutzug Landkreis Göttingen

Gefahrgutzug Landkreis Northeim

Gefahrgutzug Landkreis Goslar

Gefahrgutzug Landkreis Hameln Pyrmont

Gefahrgutzug Landkreis Hildesheim

Fachzug Logistik Osterode

Fachzug Logistik Harste

Fachzug Logistik Landkreis Hameln Pyrmont

Reverse Phone Lookup